Spaltabdeckungssysteme

Wartungsarbeiten auf Dächern von Schienenfahrzeugen können in der Regel nur an Dacharbeitsbühnen sicher und wirtschaftlich ausgeführt werden. Bei vielen Fällen geht von zu großen Spalten zwischen Bühne und Fahrzeugdach eine Unfallgefahr aus.

Die von uns angebotenen Absturzsicherungssyteme basieren auf einer patentrechlich geschützten Strategie der "Nullspaltabdeckung" durch elastische Formkörper. Diese bilden in Fahrzeuglängsrichtung eine Kette, die den Spalt zwischen Dacharbeitsbühnen und Fahrzeugdach abdeckt. Somit werden sowohl Unfälle durch Absturz und Einklemmen von Gliedmaßen als auch solche durch fallende Gegenstände von der Arbeitsebene der Bühne effektiv vermieden.

>DOWNLOAD FLYER "SPALTABDECKUNGSSYSTEME FÜR WARTUNGSBÜHNEN"<

 


Bei der elektromechanischen Modellvariante werden die Auf- und Abwärtsbewegung der Formkörperketten mit einer Fernbedienung gesteuert, wobei je nach Fahrzeughöhe und ggf. Hubposition unterschiedliche Endlagen möglich sind.
Das Verfahren zwischen Parkposition und Nutzposition erfolgt schnell und zeitsparend innerhalb von maximal 30 Sekunden.

 

 

 

 

Bei der manuellen Modellvariante wird die Auf- und Abwärtsbewegung der Formkörper einzeln von Hand betätigt. Die Formkörper bleiben sowohl in Parkposition als auch in Nutzposition fest mit der Arbeitsbühne verbunden, dies garantiert maximale Betriebssicherheit und effizienten Einsatz bei geringem Kraftaufwand.






 


Bei der mobilen Modellvariante werden die Formkörper einzeln von Hand auf die zu schließenden Spalte aufgelegt. Für die Aufbewahrung in Parkposition stehen spezielle Halterungen zur Verfügung. Diese Modellvariante bietet maximale Einsatzflexibilität bei geringen Kosten.